Samstag, 14. November 2009

OWL-Wiking-Stammtisch 11/2009

Am Freitag, dem 13 (!) November war es mal wieder so weit. Die Sammler aus dem Großraum OWL ;o) haben sich zu einem Stammtisch eingefunden.
Leider konnte ich diesmal nur eine kleine Stippvisite abhalten, da ich mich der Hege und Pflege der Brut verpflichtet sah!
Aber für 1-2 Stündchen.....
Völlig untypisch zeige ich heute zuerst die Teilnehmer dieses kleinen, aber feinen Treffens.

Der Stapelmeister rief und alle kamen!
Diesmal in neuen/ altbekannten Örtlichkeiten, am Porta Berghotel in der Berg-Klause (oder so ähnlich?).
Viel Platz, ruhig und ungestört, bei einigermaßen guten Lichtverhältnissen.
Schließlich will man ja Leute und Modelle vernünftig "auf Platte" bannen! :o)
Prüfender Blick!
Diesem Profi entgeht nix!
Hier schauen zig Jahre Börsenerfahrung mit Sorgfalt und kritischem Blick auf ein Objekt der Begierde!
Eine Kiste voller KW 15. Lückenlos werden hier alle Varianten in einer Kiste gezeigt.
Wiking weiß wie man Sammelleidenschaft weckt!
Haben die Macher doch mit der Auslieferung des KW 15 der britischen Rheinarmee ein echtes Schmuckstück dem Sammler an die Hand gegeben.
Das kann schon einmal Begehrlichkeit wecken.
....und der Sammler blicket stumm....
Ein Vergleich zwischen dem neuen Wiking-Lanz und dem Eilbulldog von BREKINA?
"Neenee mein Freundchen, bei mir kannst Du damit nicht landen."
Gucken schon, aber gegessen wird zu Hause!
Und das heißt Wiking pur!
Unser Stammtisch-Dealer versucht es aber auch immer wieder!
Da kann er aber leider nur bei einem punkten,
bei mir!
Ich liebe es! :o)
Hoffentlich kommt mein Schnitzel bald!
Der Fahr-Schlepper zur Agri-Technika in Hannover weiß durch feine Aufdrucke und eine hübsche Schachtel zu gefallen.
Well done, Wiking!
Das Eicher-Set zur gleichen Veranstaltung.
Der schmalbrüstige T1 zieht auf einem PKW-Transporter einen ca. 2t schweren Königstischer!
Einfach unglaublich! :o)
Anders herum wird wohl eher ein Schuh draus?
Auch wenn dieses Set vorbildmäßig zum Staunen herausfordert macht es einen tollen Eindruck.
Bedruckung und farbliche Harmonie stimmen.

Unschöne Löcher weil der Hilfsrahmen für die Frontgabel fehlt und auch innen, seitlich am Schutzblech gibt es zwei Löcher weil das Dach fehlt.
Der Fluch der bösen Tat!
Ansonsten steht dem Eicher das blau fantastisch, dazu der Kontrast der roten Felgen.
Schick!
Weitere Fotos dieses Gespann gibt es hier
Vergleich Borgward Isabella alt und neu.
Ich bezweifel eine Verwandschaft der beiden Formen.
Der neue Borgward scheint mir doch aus einer komplett neuen Form entstanden zu sein?
Letzte Zweifel bleiben. Vielleicht weiß ein Blog-Leser mehr?
Mercedes 300 SL Flügeltürer.
Links neu, rechts alt.
Der Alte wirkt flacher und breiter.
Ob hier der Neue aus alter, überarbeiteter Form stammt?
Etwas für den Spezialisten?
Ich weiß es nämlich nicht.
Noch einmal der Blick in die Kiste mit den Kranwagen:
vorne zwei KW 15 mit klarer Verglasung und unterschiedlichen Blaulichtern.
Habt ihr es erkannt?
Ich denke jedesmal:
"man wird alt wie ´ne Kuh
und lernt immer noch dazu!"
Wofür so ein Stammtisch doch gut ist!




Ab hier wird es für den reinen Wikingsammler gefährlich!
Es folgen Fremdfabrikate!
:o)
Ein NAG mit Eigenwerbung von BUB.
Stilgerecht mit einem Buben drauf! ;o)
Komplett aus Metall bringt das Modell einiges an Gewicht auf die Waage.
Bedruckung ist tadellos und sogar die Türen am Heck lassen sich öffnen.
Ursprünglich gab es das Modell mal als Renntransporter für Audi.
Beim Hildesheim-Stammtisch als "Rennstall Bunker-Variante" hier nun der gestrechte VW T1 in den Farben eines fiktiven Rennstalls mit BUB-Eigenwerbung.
In den kommenden Modellpublikationen wird es dann von BUB wieder einen "Schnipsel" geben, mit dem für schmales Geld ein passendes Modell dazu geordert werden kann.
Welches Modell das sein wird, wird hier noch nicht verraten!
BUB bringt immer wieder besonderes in Blechdosen!
Meist in limitierter Auflage.
Hier ein Set mit VW T1, Autotransporter und einem Porsche 356 Coupe.
Der Porsche in Großaufnahme zeigt eine vorbildgerechte Bedruckung und sogar den Schmutz, den er als Rallyefahrzeug auf den Straßen der Eifel aufgesammelt hat.
Wehrmutstropfen sind immer wieder die Spielzeugräder, finde ich.
Viele Sammler dieser Marke schwören aber auf dieses BUB typische Markenzeichen.
Versteh einer die Sammler? ;o)
Eine besonders witzige Idee:
Ein Sondermodell zur Hochzeit.
Der Sambabus in besonderer Farbe.
Besonders macht dieses Modell jedoch die Schachtel, die u.a. das Konterfei des Brautpaares zeigt.
Der Mini Clubman von BREKINA in british racing-green.
Unser Stammtisch-Dealer hatte auch das Pendant von BUB dabei, hier würde ich jedoch das BREKINA-Modell jederzeit vorziehen.
Ein gelungenes Modell.
Da wünscht man sich doch direkt den "Woody".
Mein Highlight:
der neue BMW Dixi von Brekina/ Ricko.
Auf dieses Modell werde ich in meiner Neuheiten-Schau noch gesondert eingehen.
Als BREKINA dieses Modell im Prospekt bekannt machte (August 2009), stand für mich sofort fest, dieses Modell muss in die Sammlung!
Und genau mit diesem zeitgenössischen Aufdruck.
Damit hat BREKINA für mich ein kleines Meisterstück abgeliefert!
Danke!
Für mich der heimliche Star des Abends ist aber dieses Modell, daß auch den Mitgliedern des Stammtisches (bis auf Einen!) erst jetzt vor die Augen kommt.
Von diesem Modell wird es an anderer Stelle noch etwas zu lesen und zu sehen geben.
Lasst Euch überraschen!

Kommentare:

Axel hat gesagt…

Hallo Martin,

"Stapelmeister" ist klasse, dass gefällt mir. :-))
Wobei auch schon jemand den Nickname "Don.Stapler" für mich prägte.
Aber wieder ein sehr schöner Beitrag.

Gruß
Axel

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank Martin, ein sehr schöner und aussagekräftiger Beitrag für Sammler die nicht dort waren!!! :-(((

Axel heißt übrigens intern schon sehr lange "Staplermaxe", einen Namen den er sich in seinen ständigen Mailunterzeichnungen selbst gegeben hat!!!

Die besten Grüße,
Andreas
AnStein
STONE
DWSAS

einviertel hat gesagt…

Grundgütiger!!
Andreas, Du hier?
Ich hoffe, Du hast den Beitrag unbeschadet überstanden? ;o)
Oder hast Du ihn etwa nicht bis zu Ende angesehen?
Ich denke aber, der Horch konnte die Reste der Sehnerven wiederherstellen?
Scheinbar hat Dein Eintrag Dich auch nicht vor unlösbare, technische Schwierigkeiten gestellt!
Sachichdoch!
Die Navigation hier "auffm Blog" ist kinderleicht! :o)
Schön, mal was von Dir zu lesen. Hat mich besonders gefreut.
Gruß
Martin

Insulaner hat gesagt…

Hallo Martin,

wie gewohnt ;-) wieder ein schöner runder Beitrag zum Abend. Danke, dass Du den Chronisten-Aufgaben immer so liebevoll nachkommst.

Auf Bild 3 ist deutlich sichtbar, dass wir uns in der "Flößer-Stube" versammelt haben, auch wenn der gesamte 'in den Berg geschlagene' Bereich wohl tatsächlich 'Berg-Klause' heißt. Für mich bemerkenswert ist die jederzeit aufmerksame, schnelle und freundliche Bedienung, auch wenn wir nicht gerade die einzigen Gäste waren.

Ich muss gestehen, dass ich an diesem Stammtisch den 'Blick über'n Zaun' besonders schätze. Man muss ja nichts mit nach Hause nehmen, und unverbildlicher geht's vermutlich kaum. An dieser Stelle dafür mal einen herzlichen Dank an Oliver!

Und die rheinischen Sammler. die es nicht mal an Ihren eigenen Stammtisch schaffen (ich glaube, diese Internet-Geschichten über die zahlreiche Teilnahme sind alle nur Fakes, zumal uns in den meisten Fällen Bilder vorenthalten werden), würde ich glatt disqualifizieren, wenn nicht allein die Tatsache der persönlichen Äußerung so bemerkenswert wäre ... :-))

Bis zum nächsten Mal

Gruß

Christian