Mittwoch, 28. Oktober 2015

WtW Ausstellungs-Stücke VII, letzter Teil

Im letzten Beitrag zum WtW geht es um die Fa. EKO, bzw die Modelle der Firma.
In diesem Post habe ich über die Motorradfahrer von EKO berichtet. Danach habe ich mich im www auf die Suche nach Infos zu Modellen gemacht und festgestellt, dass der Herausgeber des EKO-Katalogs, der übrigens alle 2 Jahre aktualisiert wird auch Teilnehmer beim WtW ist.:o)
Und als hätte er es geahnt dass ich mich für das Zubehör begeistern kann, hatte der jede Menge Zubehör dabei.
Darum folgen jetzt einige Tütchen und Schächtelchen voller EKO-Zubehör!

Fußgänger schon zerteilt und bunt bemalt, den Wiking-Figuren nicht unähnlich.

Radfahrer und Radfahrerinnen, 4 Stück in Celontüte! Fast wie bei Wiking!

Die Polizisten bei Wiking sahen aber gaaanz anders aus. Da war EKO richtig Kreativ.

Falsches Tütchen, aber die Figuren sind von EKO.Sanitäter mit Trage und Mann mit Tasche, der Doktor??

Die Feuerwehrmänner sind auch nicht Wiking-Like! Aber trotzdem nett anzusehen.

Gaslaternen im Blister. Verpackungstechnisch gab es bei EKO fast nichts, was es nicht gab!

Achtung, jetzt kommt ein Kartong! ;o)

Der Inhalt kann sich sehen lassen!

Viele unterschiedliche Verkehrszeichen in unterschiedlicher Verpackung. mal weiß. mal rot.
Wirklich interessant zu sehen, was EKO alles an Zubehör produziert hat.
Und was es bei EKO nicht gab, hat Anguplas produziert, wie die typischen Wiking Bogenlampen, die ich in einem folgenden Post noch zeigen werde, bzw. die ich hier schon gezeigt habe (letztes Foto).

Mit dem gezeigten spanischen Zubehör geht mein WtW-Rundgang zu Ende.
Ich hoffe, der Bilderbogen hat Spaß gemacht und dient u. U. den Beteiligten dereinst zur Erinnerung an ein gelungenes Treffen.

Wie jedes Jahr geht so ein Treffen viel zu schnell vorüber.
Die Zeit reicht nicht um mit allen ein bisschen zu quatschen.
Zu Hause stellt man fest, dass trotz 400 Fotos doch das eine oder andere Foto fehlt, oder nix geworden ist.
Man wieder einige neue Sammler kennen gelernt hat, die genau so verrückt sind wie man selbst!
Die sich für kleine Plastikautos begeistern könne und dafür durch halb Deutschland reisen um sich mit anderen "Bekloppten" zu treffen und "Blech" zu reden!
Ja, so ein Sammlertreffen ist schon eine großartige Sache.
Wenn es die nicht schon gäbe, man müsste sie erfinden!
Mein Dank an die Macher dieser Treffen, die Organisatoren, die viel Arbeit und Idealismus investieren und sich dann noch als Dankeschön manchen dummen Spruch anhören dürfen! ;o)
Mir hat es wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen, ob im nächsten oder im darauf folgenden Jahr....

Kommentare:

Wolfgang Renscler hat gesagt…

Hallo Martin,

Danke für Deinen ausführlichen, reich bebilderten WtW - Bericht in

Teilen!

liebw Grüße

Wolfgang

Martin hat gesagt…

Hallo Wolfgang, Du treue Seele! ;o)
Besten Dank für Deinen Kommentar.
Beste Grüße
Martin

Wolfgang Renschler hat gesagt…

Hallo Martin,

Treue Seele ja, da Deine HP sehr informativ ist und mich auch Dein Blick über den Wiking-Tellerrand interessiert. 300 Zugriffe pro Tag zeigt ja auch, das es interessierte Leser gibt. Auf meiner Oldtimerpage sind nach einem Jahr ca 30-50 Zugriffe. Die Märklin page hat allerdings 500-800 Besucher pro Tag.

Also bitte nicht verzagen und weiter so.

Liebe Grüße

Wolfgang

Martin hat gesagt…

Hallo Wolfgang,
Modellbahn geht immer! ;o)
Das zeigen auch meine Beiträge zur Modellbahn, z. B. der Post zum Modellbahnclub MEC Löhne-Werste, der bestbesuchte Post im Blog! ;o)
Leider sind Modellbahner deutlich schreibfauler als so mancher Modellauto-Sammler!
Bei allen Modellbahn-Beiträgen gibt es kaum Kommentare.
Aber so leicht verzage ich nicht.
Mir macht es ja Spaß, Modellbahn- und Modellautos zu betrachten und ggf. darüber zu berichten.
Beste Grüße
Martin