Donnerstag, 3. Dezember 2015

Opel Blitz '39, Pritsche ab 1973, Nr. 335, 3350 oder 840, Teil III

Im 3.Teil geht es um die Modelle der 80er Jahre und später, aber nur um die unbeschrifteten Opel Blitz-Modelle. Ab 1989 wurde dem Opel Blitz '39 Kleinlaster eine umfassende Bedruckung zuteil. Das besondere Modell erschien sowohl in der Serie als auch als Werbemodell. Gemeint ist der bunte Blitz mit BERU Zündkerzen - Aufdruck (Art.Nr. 20 840).
Bereits 1983 gab es allerdings schon ein etwas aufwendiger bedrucktes Werbemodell, den Opel Blitz '39 für den Ostfriesischen Teeimport Uwe Rolf.

Mit diesem Foto schaffe ich den Sprung von der alten Bedruckung auf der Pritsche 335 zur Bedruckung 3350. Das rechte Modell besitzt noch die alte Prägung und sticht vor allem durch die ungewöhnliche Farbe der Felgen in braungelb hervor. Diese sind bei dem Opel Blitz in graublau/lichtblau eher selten anzutreffen. Ich habe diese Felgenfarbe bisher erst 2 x gesehen und ausschließlich bei diesem Farbtyp.

Der Kühlergrill zeigt das Blitz-Emblem, die Scheinwerfer sind immer unbemalt.

Typischerweise sind die Felgen beim Modell mit der BP "3350" immer lichtgrau.

Ausnahmen bestätigen, wie so oft die Regel. Beim vorderen Modell sind Plane und Felgen in steingrau (zementgrau?).
Aber Felgen und Plane sind austauschbar. Darum will ich nicht behaupten, dass Modell hätte es so im Handel gegeben.

Die ab 1983 lieferbare Farbvariante in rubinrot wurde zweimal im Chassisbereich geändert.

Zuletzt wurde auch die Farbe deutlich heller in Richtung hellbraunrot.

Der Blick unter das Modell macht die Unterschiede deutlich.
Unten das alte Modell von 1983 bis 1985.
1985 musste das Chassis geändert werden, da es jetzt auch Verwendung für das Löschfahrzeug LF8 fand. Der Aufbau des LF wurde vorne und hinten im Chassis eingeklippt.
Die Veränderungen sind am mittleren Chassis gut zu sehen.
Gleichzeitig wurde die Bodenprägung an der Achshalterung ("WIKING" und "BERLIN-W") eingeführt, da die Prägung "WM" am Heck des Chassis weichen musste.
Zudem wurde 1985 das Nummernsystem der Wiking-Artikelnummern geändert. Die Klassiker bekamen den Bereich über 800 zugewiesen. Allen Modellen wurde eine Preisgruppe voran gestellt
Der Opel Blitz Pritschen-LKW trägt seitdem die Nummer 14 840.
Ab 1987 erhielt das Löschfahrzeug einen Anhänger. Darum wurde das Chassis des Zugfahrzeugs um den Zughaken ergänzt. Dies zeigt das Modell oben.

Unterschiedlich gefärbte Planen.

Bei den Planen sind mir 4 Varianten aufgefallen: ohne Punkt, mit 1, 2 oder 3 Punkten. Diese sind innen, vor der Rückwand der Plane angebracht.

Damit endet zunächst der Überblick über die Opel Blitz-Modelle. Wie schon geschrieben kam ab 1989 mit dem "BERU"-Modell deutlich mehr Farbe auf die Modelle. Dieses gilt für alle Klassiker-LKWs.
Ein späterer Post wird noch etwas zu den unterschiedlichen Verpackungen der Opel Blitze bringen, und wenn ich mal gaaanz viel Langeweile habe, werde ich auch die übrigen Opel Blitz Pritschen-LKWs vorstellen. ;o)

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Hallo Martin,

es wird dann doch mal Zeit, dass sich hier jemand lobend äußert! Tolle Arbeit, gute Fotos. Als Varianten-Junkie, der ich nun mal bin, bekomme ich jetzt selbst Lust, den Blitz zu sammeln, obwohl er für mein Sammelgebiet eigentlich noch "zu jung" ist.

Vielen Dank für diese interessanten Einblicke!

Michael

Martin hat gesagt…

Hallo Michael,
für den Opel Blitz ist man niemals zu alt! ;o)
Vor allem ist bei der Sammelei ja mit dem Pritschen-LKW noch nicht Schluss, Tankwagen, Mannschaftswagen, etc!
Und ein Ende ist noch nicht in Sicht!
Danke für Deinen Kommentar und die lobenden Worte.
Beste Grüße und ein schönes 2. Advent-Wochenende
Martin

Udo hat gesagt…

Hallo Martin,

als Kenner der Blitze möchte ich dich bitten die lichtgrauen / graublauen mal mit der Farbkarte zu prüfen. Bei meinen Modellen mit Prägung 3350 würde ich laut Farbkarte eher zu silbergrau tendieren. Auch die Felgen sind eher silbergrau. Habe 2 Stück und bei beiden das gleiche Resultat. Ansonsten alles Anzeigen für diese Zeit, mit Emblem, mit Ausstellfenster, Chassis geschlossen, ohne Bemalung.Bei der Farbumkehr das gleiche, Chassis ist eher silbergrau.

Gruß Udo