Samstag, 24. Juni 2017

Neue Modelle von Wiking und BoS

Heute kam wieder ein kleines Päckchen vom  PostMuseumShop, kurz PMS.
Darin lag der Büssing 12000, der für die Firma Wandt unterwegs ist.

Das Modell hat schon die neue Plane, die leider unbedruckt ist.
Dafür ist der Büssing umfangreich bedruckt.

Ich finde das Modell nach wie vor formal gelungen, aus jedem Blickwinkel.

Trotz vieler zusätzlicher Bedruckungen hätte man an der Front das Büssing-Logo und auch die zusätzlichen Lüfter aufdrucken können.
Zumal der Wandt-Motorwagen etwas teurer geworden ist als der Büssing für die DB.

Selbst am Heck gibt es an der Pritsche die Wandt-Beschriftung.

Leider wirkt das Chassis einfach nur "billig". Hier fehlt die kräftige Färbung. das Fahrwerk ist durchscheinend. Schade, dass trübt den ansonsten guten Gesamteindruck.

Der Neue im Kreise seiner Brüder.

Das Best of Show mittlerweile hervorragende Modelle produziert, habe ich schon an anderer Stelle geschrieben. Darum durfte jetzt der RR in die Sammlung.

So ein ungewöhnliches Auto fehlte noch in der Sammlung.

Das Doctors Coupe ist wirklich chic.

Die Lackierung ist makellos, allerdings etwas zu dick aufgetragen.

Die Katzenaugen auf den Kotflügeln sind als wasserlösliche Aufkleber ausgeführt.

Der Kühler und die Scheinwerfer sind eine Schau.

Die "Emily" ist als Ätzteil ausgeführt und wirkt leider sehr "eindimensional". Punktabzug!
Dafür sind die Gummireifen großartig.

Nachdem ich den Karton ausgepackt habe, habe ich mich auf mein Motorradel geschwungen und bin nach Hessisch Oldendorf gefahren.
Natürlich gab es auch dort einige Modelle, die in die Sammlung durften.
Passend zum Wiking-Käfer stand dort das Vorbild aus Baden-Baden.

Den Käfer habe ich für 30 Euro aber in HO stehen gelassen. Der war mir den geforderten Preis nicht wert.

Dafür durfte der Bulli mit.

HO17, der Bulli ist m.E. nicht stimmig.
Er wird wohl in dieser Form ein Einzelstück in der Sammlung bleiben.

Die Rückseite der Medaille.

 Die Front ist je nach Ansicht im Fensterbereich zu stark nach hinten geneigt.

Es gibt einige unschöne Trennnähte und die Türen an der Seite sind an den Kanten rund.

Ein schöner Rücken kann entzücken. Die Fugen zwischen Ober- und Unterteil stören.

Auch an der Front gibt es Passungenauigkeiten.

Am Besten, ich stell das Modell so in die Vitrine! :o)

Nein, so schlecht ist das Modell nun auch wieder nicht. es liegt eindeutig daran, dass der Bulli zu neu ist und nicht so recht in meine Sammlung passt.

Ein Händler in HO hatte jede Menge Modelle im Angebot und so haben die Kleinsten unter den Käfern mein Herz weit geöffnet.

Der winzige blaue Käfer gehört in ein PERMA-Spiel, bei dem man mit einem Stift unterhalb der Schachtel den kleinen Käfer durch die Straßen fahren kann. Das Spiel ist natürlich nicht von Perma, sondern von Magneto, wie ich jetzt erfahren habe.
Der grüne Käfer ist im ungefähren N-Maßstab und der rote ist vielleicht in der Spur TT??
Wer die beiden Kleinen gemacht hat, weiß ich nicht. Der Händler war sich auch nicht sicher.
Der grüne könnte eventuell von Arnold sein??
Inzwischen weiß ich aus einem Käfer-Forum, dass der rote Käfer vom holländischen Hersteller D.S. Plastics ist und der grüne Käfer vermutlich ein Spielstein von einem Verkehrsspiel ist.

Der blaue Käfer hat natürlich ein kleines Metallstück im Boden.
Der rote Käfer hat Rollräder.

Kommentare:

Ermel hat gesagt…

Äh, doch, der Bulli ist wirklich so schlecht. Ich hab da mal eine Übersicht zu gemacht: http://blog.modellbahnfrokler.de/2016/12/von-fensterbaenken-und-althippies/

So ein Magnetspiel hatte ich als Kind auch mal, mit einem Käfer und einer großen Limousine, vermutlich ein Mercedes. Aber wenn ich mich recht entsinne, war bei meinem der Käfer rot und der Mercedes blau? Kann aber auch sein, daß ich mich täusche, das Ding hab ich zuletzt vor über 30 Jahren gesehen -- und leider keine Ahnung, wo es abgeblieben ist.

Liebe Grüße, Ermel.

Martin hat gesagt…

Hallo Ermel,
Du erinnerst Dich richtig. Es gibt dazu passend einen Mercedes und das Spiel ist nicht von Perma sondern von Magneto wie ich in einem anderen Forum erfahren habe.
Ich habe es im Blogpost mal ergänzt.
Beste Grüße
Martin