Sonntag, 3. Dezember 2017

Neue Motorräder für die Sammlung

Hin und Wieder schaue ich bei ebay nach Motorradmodellen. Jetzt sind mir 4 Exemplare in die Sammlung gerollt, die ich noch gar nicht kannte.
Die Modelle von Micro Machines sind mir zwar bekannt, dass es innerhalb dieser Serie aber auch Motorräder gab habe ich nicht gewusst.
Die Modelle entsprechen ungefähr dem H0-Maßstab.
Es gibt eine ganze Reihe der Motorradmodelle, mit Fahrer oder auch ohne, Polizei-Modelle aber auch militärische Motorräder mit Beiwagen.
Ob die alle in die Sammlung müssen, weiß ich nicht. Aber falls ein Blogleser seine Exemplare, die ich hier noch nicht gezeigt habe los werden möchte, sage ich nicht Nein! ;o)

 Meine Neuerwerbungen

Kaum stehen die schnellen Flitzer auf der Piste, schon schaut die Polizei nach dem Rechten. Original-Auspuff? Abgefahrene Reifen? Zu schnell unterwegs?

Die Autos von Micro Machines sind überwiegend sehr knubbelig und wirken schon fast wie Karikaturen. Die Motorräder dagegen sind zwar leicht stilisiert, aber sehr gelungen.

Diese Maschine stellt eine Suzuki dar, könnte aber auch eine BMW sein?

Der Fahrer ist das I-Tüpfelchen auf dem Modell.

Dies Modell soll eine Honda sein.

Bei den Modellen liegen Licht und Schatten nah beieinander.
Die Gabel zu klobig, der Motor fein detailliert.

Die Triumph dagegen macht richtig Laune.

Ein tolles Modell.

Mein persönliches Highlight ist aber die Ducati.
Der Bauarbeiter muss die Maschine etwas abstützen, da sie sonst umfällt. ;o)

Mit etwas Fingerspitzengefühl bleibt die Duc doch frei stehen.

Im Rahmendreieck kann man sogar die Dellorto-Vergaser erkennen.

Mal schauen ob sich die kleinen Dinger noch vermehren. ;o)

Kommentare:

HanseWikinger hat gesagt…

Hallo Martin,

da ich bzgl. der Vorbilder keine Ahnung habe, weiß ich nicht, warum das Motorrad mit dem Fahrer eine Suzuki sein sollte. Aber der gevierteilte Kreis spricht doch stark für eine BMW, oder?

Die Fahrzeuge von Micro Machines kann man eigentlich kaum als Modelle bezeichnen, Karikaturen trifft es schon recht gut. Bei den Motorrädern scheint das ja anders zu sein.

Gruß,
Carsten

Martin hat gesagt…

Hallo Carsten,

ich vermute hinter der Suzuki auch eher eine BMW aufgrund des Emblems auf der Verkleidung. Was die Autos betrifft, gebe ich Dir recht. Aber mit wenig Fantasie kann man die Typen recht gut erkennen.
Es scheint für diese Micro Machines auch einen Sammlermarkt zu geben mit dem Schwerpunkt Amerika und England wo sie auch leichter zu bekommen waren.

Beste Grüße

Martin

P.S.:es gab sogar einen Ferrari GTO von Micro Machines,der in den Staaten recht preiswert zu bekommen ist. Aber bei ca. 11-15 Euro Versandkosten und eventueller Rennerei zum Zoll zögere ich noch mit dem Einkauf.