Sonntag, 18. September 2011

Stammtisch OWL 16.09.2011

Am Freitag trafen sich mal wieder die H0-Modellautoverrückten OWLer, unterstützt von den genauso begeisterten Hildesheimern.
Treffpunkt wie immer, in der Bergklause des Porta Berghotels.
Wer die H0-Freunde unterstützen möchte ist natürlich herzlich eingeladen am nächsten Treffen teilzunehmen.
Die Termine sind flexibel und werden kurz vor dem Treffen u. a. unter dem obigen Link bekannt gegeben, oder auch hier.


Ein Thema war natürlich die demnächst stattfindende Saalauktion des Auktionshauses Saure.
Der Katalog wurde jedenfalls noch eifrig studiert und natürlich Expertenrat eingeholt.
Davon waren an diesem Abend jedenfalls eine Menge vertreten.......


.... wie das Bild sehr anschaulich zeigt. Einige Experten wurden schmerzlich vermisst, besonders unser "Stammtisch-Dealer" ;o), wollte ich doch eigentlich heute die lange und sehnsüchtig erwartete Brekina-Corvette in Empfang nehmen.
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und der Dealer ;o) nicht aus der Welt!
Auch so gab es an diesem Abend viel zu reden, zu bestaunen (denn einer guten Tradition folgend bringen fast alle Stammtischler meist einige Pretiosen aus ihrer Sammlung zum Stammtisch mit. Dabei gibt es häufig auch den wunderbaren Blick über den Tellerrand der da eben auch Modelle jenseits der Firma Wiking umfasst!
"Und das ist gut so!"


Nicht nur bei mir zufriedene Blicke in die Sammlung der anderen Teilnehmer.
Während sich der Herr rechts im Bild an den farbenfrohen IGES-Modellen erfreut, freut sich der "Shootist" im Hintergrund über einen gelungenen Schnappschuss!


-- Expertengespräche.--
Hinter Kartons und aufgestapelten Modellen philosophierten die beiden über die schönste Nebensache "wo gibt"!


Ohne Berührungsängste!
Hier ist der Name Programm!
Wusste garnicht das der "Tempostapler" auch Sondermodelle seiner Spedition vorhält. ;o)
Der skeptische Blick zeugt aber nicht unbedingt davon, daß hier eine neue Sammelleidenschaft entfacht wurde?

Mit diesem Bild gelingt der Übergang zu den Fotos, die die Hauptdarsteller auf solchen Stammtischen betreffen, die kleinen, meist farbenfrohen Plastik- oder Metallknubbeln, auch H0-Modellautos genannt.


Beginnen will ich auch gleich, weil unser Sammlerfreund auch ein solches in Händen hält, mit den sog. Fremdfabrikaten (wie der waschechte Wikinger sagt!).
Ein Hildesheimer Sammlerkollege hatte einige besonders farbenprächtige Modelle u.a. der Firma IGES im Gepäck.


Als Freund von landwirtschaftlichen Modellen stach mir natürlich besonders der IFA Pionier in grün mit knallroten Rädern ins Auge. Der Kamin, der aus einer Niete besteht steht so lustig schräg von der Motorhaube ab. Ein echtes Spiel- und Spaßmobil, wären da nicht die dünnen Plastikachsen, die aber scheinbar recht robust sind, hatte der Sammler doch durchweg intakte Modelle auf dem Tisch stehen.


Es folgen Sondermodelle aus dem Hause Wiking.
Für Idee & Spiel gab es im August die 5. Packung aus der Themenserie "klassische Automobile" diesmal bestückt mit 4 Porsche-Modellen.


Am besten gefiel mir der 911er in gelb mit vielen Aufdrucken, die das Modell doch sehr gefällig wirken lassen.


Weiter geht es mit dem Golf Variant, der für die Feuerwehr Westerland unterwegs ist. Das Modell ist mit vielen (!) Aufdrucken reich verziert und kommt dem Original zu 99% nah. Selbst die Blaulichter im Grill, durch Bedruckung dargestellt wurden nicht vergessen.
Auch der Innendruck des Karton weiß zu gefallen. Zeigt er doch das Geländer der Westerländer Kurpromenade, an die ich mich gerne erinnere, hat man doch von Dort einen tollen Blick auf die offene See.
Das Modell ist nur hier erhältlich. Wobei ich nicht ausschließen will, das sich einige Fachhändler bei der angegebenen Adresse auch schon eingedeckt haben, um das Modell ihren Kunden anbieten zu können.


Ein weiteres aktuelles Sondermodell konnte ich ebenfalls auf dem Stammtisch in Augenschein nehmen.
Der Ford Granada der Hamburger Polizei ist ein tolles Modell geworden, das zu gefallen weiß.


Hier sieht man sehr schön, dass ein bedrucktes Nummernschild schon was her macht.
Interessenten werden hier fündig.


Einen ebenfalls guten Eindruck hat das Serienmodell der August-Neuheiten-Auslieferung hinterlassen.
278 03 Puch "Bergrettung". Lupenreine Bedruckung und Lackierung, sowie angesetzte Details wie Dachgepäckträger und Leiter machen aus dem Modell ein Schmuckstück.


Was sich aus einem fast 30 Jahre alten G-Modell doch alles machen lässt! Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich! ;o)


Schon einige Jahre mehr hat diese Ju 52 auf dem Buckel und spannt so den Bogen von den aktuellen zu den älteren Modellen.
Silberlinge liegen mir ja besonders am Herzen. Hier eine neuere (?) Ju, allerdings noch mit Propellernaben aus Holz.
Die Nassschieber sind sauber aufgetragen und noch gut erhalten.
Ein schöner Flieger.


Für die Freunde des kleinen Spur N-Maßstabs gab es auch ein recht rares Sondermodell zu bestaunen. Der 300SL als Pin für die Firma Kostal.
Der fehlt mir auch noch in der Sammlung.


Immer wieder faszinierend zu sehen, mit welcher detailverliebtheit die Macher um den ollen Peltzer Modelle kreiert haben.
Besonders schön kann man dies am Borgward-Milchwagen erkennen.
Aber erst nachdem man die Jalousie zum Verkaufsraum geöffnet hat. Hier kommt dann eine perfekte Inneneinrichtung zum Vorschein.
Wahre Modellbaukunst!


Jaguare, wohin das Auge schaut.
Mit und ohne Cellonscheibe, ohne,mit und wieder ohne Zughaken, mit Figuren und ohne und natürlich die vielen, immer wieder geänderten Bodenprägungen.
Das Bild ist leider nicht so geworden wie gewünscht, ich zeige es trotzdem, weil es eben auch eine chronologische Abfolge zeigt.


Diese beiden haben sich auch vor die Kamera geworfen ;o) Hinten, der Pritschen-DKW stammt von EKO und vorne der Kasten-DKW ist einer von vielen Praline- und Busch-Modellen.
Dem Vernehmen nach soll es da inzwischen vielleicht 80 Varianten geben ?


Der "Tempo-Stapler" hat inzwischen ganze (oder doch nur halbe?) Arbeit geleistet und eine beachtliche Anzahl von Varianten zusammen getragen. Ein farbenfrohes Spektakel.


Silbergrau ist eben doch nicht silbergrau.
Ich freue mich immer, wenn Profis ähnliche Schwierigkeiten mit der Farbbestimmung haben wie ich!! :o)
Nichtsdestotrotz ein tolles Modell!


Ein Tempo-Dreirad in ulramarin. Es leuchtet, dass es schon fast in den Augen schmerzt.
Schade, daß durch die Verklebung des Vorderrades ein Einzug auf der Motorhaube entstanden ist.


Ein Blick unter das Tempo-Dreirad offenbahrt Unterschiede im Bereich des Fahrerhauses. Das blassgrüne (?) Tempo zeigt vor der Stoßstange innen eine deutliche Kante und hinter der Vorderachse deutlich weniger "Fleisch" als das orangerote (?) Vergleichsmodell.


Ein Geschwader Radfahrer und Radfahrerinnen in allen möglichen und unmöglichen Farben und Melierungen. Wunderbar.


An Zubehör habe ich ja eh´ meinen Narren gefressen. Darum auch dieses Foto von sog. B-Figuren in diesen tollen, leuchtendem Grün.
Es fällt auf, das die C-Figuren zwar deutlich detaillierter sind, aber längst nicht so viel Charme haben wie die B-Figuren.


Etikett am 10er-Karton für den Fahr-Schlepper. So einen Karton kannte ich bis dato noch nicht.


Darum zum Abschluss der Stammtischnachbetrachtung natürlich noch ein Foto vom Inhalt dieser Schachtel.
Schon mal gesehen?
Ich noch nicht!
Das macht diese Stammtische auch so wetvoll. Weil es immer etwas zu entdecken gibt, was man noch nie gesehen hat.
Ich kann nur jedem Sammler einen Besuch solcher Stammtische empfehlen.
Wenn es in der näheren Umgebung keinen geben sollte, empfehle ich den Ausspruch eines weisen Mannes:

"E. m. , Einfach machen!"

Kommentare:

Insulaner hat gesagt…

Hallo Martin,

wieder ein sehr schöner und stimmungsvoller Bericht. Charakteristisch für diese Treffen ist in der Tat der "Blick über'n Zaun", so dass die Bezeichnung "Wiking"-Stammtisch schon fast irreführend ist. Aber es ist auch immer dafür gesorgt, dass diese Schätze nicht zu kurz kommen. Da lohnt im Zweifel auch die etwas weitere Anreise ;-).

Sehr gut gefällt mir das aktuelle Feature mit der eingebundenen Bildergalerie. Ist das ganz neu, oder habe ich es bislang nur noch nicht bemerkt?

Bis zum nächsten Mal :-))

Christian

h0-Klassiker hat gesagt…

Hallo Christian,
schön wäre es für mich, wenn ich mal wieder über das eine oder andere große Wikingmodell auf´m Stammtisch berichten könnte.
Aber Du hast Recht, die Mischung stimmt und das zählt!
Das "aktuelle" Feature gibt es schon etwas länger, und ich beobachte mit Verwunderung, wie so mancher verscholllene Beitrag es wieder in die Top-Five gebracht hat.
Bis zum Nächsten Mal
Gruß
Martin

h0-Klassiker hat gesagt…

P.S.: vorhin habe ich erst bemerkt, was Du mit "Bildergalerie" gemeint hast. Das ist scheinbar wirklich ziemlich neu. Habe ich jedenfalls auch noch nicht bemerkt.
Gruß
Martin