Sonntag, 23. Juni 2013

6.Intern. Volkswagen Veteranentreffen, Hessisch Oldendorf 2013

Willkommen beim VW Veteranentreffen in Hessisch Oldendorf!
Heute am Samstag bin ich dort hin gefahren, ohne große Vorstellung, was mich erwartet. Von der Sippe hatte keiner Lust, also habe ich mich alleine so gegen 13:00 Uhr auf den Weg gemacht. Ne gute 1/2 Stunde über die Autobahn und dann noch ne 1/4 Stunde über Landstraßen durch eher graues Wetter.
So empfing mich dann auch der Ort. Grau, trübe und vollgestopft mit Autos...
Die Wucht in Tüten. Was ich dort gesehen habe übertraf meine Erwartungen um Längen!!
Auch Herbi war "voll in Fahrt"! ;o)

So'n Kamerade habe ich mal versucht nach zu bauen. Jetzt weiß ich auch warum mein Umbau so schlechte Kritiken bekommen hat. :o)

Volkswagen heißt ja von allem etwas. Da darf der T1 natürlich nicht fehlen!

Kleine Eulenspiegelei.
Die Embleme zeigen, dass das Publikum, die begeisterten VW-Fahrer aus ganz Europa angereist waren. War das ein muterer Stimmenmix.

Und da ich es ja mit den Vorbildern nicht so habe, galt mein Interesse natürlich auch den Modellen! Da fiel mir doch dieses Kleinod in den Blick.
Irgendwo habe ich schon mal etwas von diesem Karrussel gehört, Ich weiß nur nicht mehr wo und wann.

Da man als Modellautosammler nicht mit leeren Händen nach Hause fahren kann, zeige ich hier meine Ausbeute.
Natürlich gab es noch viel mehr. Zwei weitere besondere Sondermodelle zumAnlass, und jede Menge Restposten aus anderen Sondermodell-Produktionen.
U.a. der Bulli für das VW-Museum in der Vitrine mit grünem Sockel für 30 Euro!
War mir zu teuer und in der grauen Ausführung auch zu langweilig!
Aktuell taucht der gerade bei ebay in größerer Stückzahl auf!! ;o)
Witzig übrigens, dass die IG T2 immer noch Uralt-Tragetaschen von Wiking verwendet mit der Berliner Anschrift! ;o)

Ich habe mich für diesen kleinen VW Brezelkäfer entschieden, der wirklich toll bedruckt ist. War zwar auch nicht ganz günstig, aber echt ein Schmuckstück.

Das Modell ist diesem Vorbild nachempfunden. Wie ich finde, ist Wiking das ganz vorzüglich gelungen.

Sogar die Bedruckung des Nummernschild stimmt.

Lupenreine Bedruckungen wie die Fahrerbeschriftung "M. Macht" oder der Schriftzug "Volkswagen Classic Parts" unter dem Heckfenster sind lesbar.
Feine Zierlinien und bedruckte Griffe runden das Bild ab. Die mehrfarbigen Radkappen passen bestens.

Bedrucktes Nummernschild, bedruckte Heckleuchten, farblich hervorgehobene Lüfter... dafür bezahle ich auch gerne etwas mehr.

So siehts unten drunter aus.

Ein weiters Modellchen in 1:87 zum Taschengeldpreis: Dieser VW als Radiergummi.

Von welchem Modell der abgeformt wurde oder ob es sich um eine eigenständige Kreation handelt weiß ich nicht. Vielleicht hilft die Ansicht des Chassis? Wers weiß bitte melden.
* schon passiert, lt. Auskunft eines Kieler Sammlers stammt das Radiergummi von Stettnisch und ist vom  VW von AMW abgeformt. Es gibt auch einen VW T1 der vom Wikingmodell abgeformt wurde. Diese Gummimodelle gibt es in verschiedenen Farben.

Zum Schluss noch zwei Winzlinge aus Metall-Vollgus mit Werbeschriftzug "REWE" auf dem Dach.
Könnte eventuell zur Spur Z passen, vielleicht auch noch etwas kleiner.
Ganz sympathische Modelle die für 50 Cent das Stück in die Sammlung gewandert sind.

In den nächsten Tagen zeige ich hier noch weitere Fotos vom Treffen. Da gibt es dann nur Vorbildfotos.
Achja, das Wetter wude übrigens immer besser. Zuletzt knallte die Sonne vom Himmel
und strahlte mit dem Lack und Chrom der VWs um die Wette.
Ich war dann auch erst um 20:00 Uhr wieder zu Hause.
Hat sich echt gelohnt!

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

Hallo Martin,

die Rewe-Bullis liegen nach http://www.spur-n.com/rewe.html im Maßstab zwischen Spur N und Z. Es waren wohl mal Manschettenknöpfe, die es zusammen mit einem 1:43 Modell gab. Auf o.g. HP von Markus S. gibt es noch weitere Modelle zu sehen.

Johannes

Wolfgang Renschler hat gesagt…

Hallo Martin,

Es lebe der Käfer! Tolle Bilder für Oldtimer- und Wiking-Fans.


liebe Grüße

Wolfgang - nodawo

Ermel hat gesagt…

Beim Radiergummi tippe ich auf AMW als Quelle. 1302, toll getroffen, aber vordere Stoßstange zu tief.

Luftgekühlte Grüße, Ermel.

Botho Wagner hat gesagt…

Martin,
in deinem zweiten Teil fragst du nach dem "Fremdfabrikat" im Anhänger. Nix
Fremdfabrikat -das ist auch ein VW, ein Formel V-Renner.
Und dann das Bild mit den zwei "Go-Karts" auf dem Dachträger -ja, so sind wir zu den ersten Kartrennen in Deutschland gefahren, anfangs der Sechziger.
Schöne Erinnerungen!Danke.
Viele Grüße aus Hessen
Botho

Anonym hat gesagt…

You could certainly see your expertise in the work you write.
The sector hopes for even more passionate writers such as you who are not afraid to mention how they
believe. All the time go after your heart.


My web-site Ricky Salvador