Sonntag, 17. Mai 2009

Modell und Vorbild!

Mit dem Lanz beim Treckertreff, 16. Juni. 2007.
Voll war´s, matschig war´s und schön war´s.
Mit Familie und einem kleinen Wiking Lanz Bulldog ging es auf Fotopirsch!
Der Lanz war für kein Motiv zu schade.
Da die Fotos teilweise schon im alten Wiking-Forum gezeigt wurden, bitte ich die Winzigkeit der Bilder zu entschuldigen.
Ein neuerliches Vergrößern hat die Qualität doch deutlich verschlechtert, sodaß ich hier die verkleinerten original Forums-Bilder zeige.
Womit auch geklärt wäre, warum die Fotos hier erneut gezeigt werden, da das alte Forum nicht mehr existent ist.
Der Kleine auf dem großen Glühkopf!

Auch dieses Vorbilddetail findet sich beim kleinen Lanz wieder!
Vorbild trifft Modell!
Zwar nicht das Vorbild für den Wiking Lanz aber eine Abdeckung für das Schwungrad findet sich auch beim Modell.
Und immer wieder gab es auf dem Treffen Lanz Traktoren zu sehen.
Hier die Motorhaube eines Lanz D 2016.
Die charakteristischen Kühlrippen eines Lanz.
Was lag da näher als das Modell genau hier zu postieren?











Hier zeige ich neuere Fotos, die in den vergangenen Wochen entstanden sind. Diese lassen sich wieder in altgewohnter Weise vergrößern.
Porsche Schlepper trifft Porsche Schlepper.
Und ich dachte immer, nur Sportwagen wären rot! ;o)
Wofür eine Lampe doch gut ist.
Kein Standard, sondern Luxus!
Das Zugmaul an der Stirnseite macht sich gut mit schmückendem Beiwerk.









Suchbild:
Wo ist das Modell versteckt?










Wunderschön restaurierter Hanomag R 28, noch mit alten Speichenrädern.
Da musste einfach der unverglaste Trecker mit breiter Haube ran.
Ich denke mal der R 28 dürfte als Vorbild passen?
















Rückfahrscheinwerfer und Rücklichter auf dem Kotflügel bilden eine passende Kulisse um den Wiking Trecker in Szene zu setzen.
Gut zu erkennen: die geschwungene Motorhaube beim Vorbild und beim Modell.
Der Kleine spiegelt sich im Schutzblech der Vorderräder.











Ortswechsel.
Büssing trifft Büssing!
Zum Vorbild bin ich etwas orientierungslos,
das Modell ist natürlich der bekannte Büssing 8000 von Wiking! :o)





Das Vorbild ist für die Lübbecker Barre Brauerei unterwegs. Auf der Ladefläche befindet sich eine kleine Showbühne.





Monströse Trilex-Felge bildet eine ansprechende Kullise für das Modell.
gut zu erkennen, daß die Felge aus mehreren Teilen besteht, nämlich (nomen est omen) aus dreien!
Ein letzter Blick auf die wuchtige Motorhaube des Vorbild.
Das Modell dagegen verkriecht sich verschämt auf die Stoßstange.

Kommentare:

eddie.j hat gesagt…

hallo einviertel,

sehr schöne bilder hast du wieder gemacht und besonders gut gefällt mir hier der büssing 8000! der 8000er ist bis heute eines meiner lieblings-wiking-klassiker. deine modelle sind ja bald alle schon weit gereist ;-) wenn ich noch an den tollen fotobericht im museum denke! einfach klasse. danke.

gruß
eddie.j

einviertel hat gesagt…

Hallo eddie.j,
besten Dank für´s Lob! Der Büssing 8000 von Wiking ist ganz bestimmt ein 8000er, aber ob das Vorbild im "Barre-Trimm" ein 8000er ist, waage ich doch zu bezweifeln. Eine Anfrage an die Brauerei läuft. Bin mal gespnnt was da raus kommt. Vielleicht weiß ja auch eienr meiner Blog-Leser etwas dazu?
Was die Modelle im Museum angeht, möchte ich mich nicht mit fremden Federn schmücken. Ich glaube die Fotos stammen von HanseWikinger? Schau mal auf seiner HP http://www.nord-com.net/gisela.neumann/cframe.htm
und hier unter Fotostory. Wenn Wikinger weit gereist sind, dann dort! ;o)
Meine Wikinger waren noch in keinem Museum.
Gruß
Martin

eddie.j hat gesagt…

hallo einviertel,

ich habe deine museumstour wiedergefunden...: modell oder wirklichkeit? - das ist der super bericht aus dem freilichtmuseum ;-) mit vielen kleinen wikingern.

viele grüße
eddie.j