Dienstag, 25. Dezember 2018

Neues, inkl. meiner Wiking Neuheiten Dezember 2018

Kurz vorm Fest gab es noch ein paar Weihnachtssterne für kleines Geld.

Aus der Sylt-Edition kam die 2. Version in die Sammlung. Ein Ponton Mercedes für das kleine, mondäne Dörfchen Kampen auf Sylt.

Dazu passt die silberne Farbgebung prächtig.

Der Mercedes MB L 2500 Koffer-LKW ist ein unbedrucktes Ladegutmodell für Trix.
Die beiden anderen Mercedes Benz stammen ebenfalls von Collect & Invest.
Startpreis bei ebay 1 Euro. Der virtueller Hammer fiel ungefähr bei der Hälfte der UVP des Auftraggebers! 50% gespart!

Herr und Frau Glitter auf dem Weg zu Gogärtchen in ihrer niegelnagelneuen Limousine.

Der rasende Reporter muss das Glamourpärchen gleich für das Inselblättchen ablichten.

Neben der Ponton Limousine parken die echten Luxusschlitten.

Der Mercedes 600 in silber musste einfach in die Sammlung.
Und der güldene kam dann wie ein kleines Hündchen dazu!

Auch dieses Modell kam für deutlich unter Wert in die Sammlung.
Der Anbieter hatte Preisvorschlag akzeptiert. Ich habe es einfach mal probiert.
Bingo!
Vielen Dank an den Anbieter!

So sieht es unten drunter aus.

Weiter geht es mit den reellen Modellen, meinen Wiking-Neuheiten Dezember 2018.
Gekauft bei meinem Stammtisch-Dealer zum fast normalen Preis und "Frei Haus-Lieferung" am Heiligen Abend.
An dieser stelle noch einmal vielen Dank für diesen Service.
Wo gibt es dass sonst noch?? ;o)

Drei wirklich schicke Modelle.

Besonders gespannt war ich nach den Vorschuss-Loorbeeren auf den Tempo Matador.

Fangen wir aber mit dem größten Modell an, dem Setra-Bus in bicolor.

Beeindruckend sind vor allem die Bedruckung der Fensterstreben.
Und der Gepäckträger. Ist der neu?

Viele feine Details machen aus dem ohnehin tollen Bus ein echtes Schmuckstück.

Was so ein bißchen Farbe doch ausmacht und auch die Detailbemalung an der richtigen Stelle.

Was mir nicht in den Kopf will, Wiking hat sowohl Bussfahrer wie auch Passagiere. Warum hat man die wiederentdeckten sitzenden Personen, die erstmals im Trambus Verwendung fanden nicht auch im Setra unter gebracht?

Ich habe mal etwas herum gespielt und die Figuren aus dem Trambus in den Setra gesetzt. Dazu noch den Busfahrer ans Lenkrad gesetzt.
So sieht der Bus doch richtig Klasse aus, oder?

Auch mit aufgesetztem Dach wirkt dass noch!

Ich bin begeistert. Warum denkt Wiking bei Bussen so selten an die Figurengruppe?
Die machen sich doch in allen Bussen gut.

Das gesilberte Chassis steht dem Setra ausgezeichnet.

Der Tempo Matador ist eine komplette Neuentwicklung. Made in China.
Auf der Spielwarenmesse klaffte zwischen der Fahrerkabine und der Motorhaube noch eine größere Lücke. Die hat Wiking jetzt beim Serienmodell eliminiert.

Knuffig schaut er aus, der Matador, irgendwie wie ein trauriger Bassethund mit seinen strahlenden Dackelaugen.
Die Stoßstangenhörner wirken etwas zu groß geraten.

Ein feines Modell mit toller Bedruckung.

Auch wenn es insgesamt etwas hochbeinig wirkt, scheint es vorbildgerecht umgesetzt.

Selbst das Chassis wurde sehr filigran dargestellt.

Der Mercedes 260 D war das erste Dieselfahrzeug von Mercedes Benz.
Jetzt hat Wiking dem Modell von 1973, da erschien es erstmalig im Wikingprogramm und war damit einer der ersten Klassiker ein Denkmal gesetzt.

Da haben die Modelleure schon vor 45 Jahren ganze Arbeit geleistet. Getreu dem Motto "nur das Wesentliche zeigen" gibt das Modell alle Merkmale gekonnt wieder.

Durch die Lackierung und die zusätzlichen Aufdrucke wirkt der Mercedes richtig edel.

Ein besonderes Highlight sind die lackierten Felgen.

Neue Bodenprägung.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Moin moin Martin,

vielen Dank für deine Beiträge in 2018.
Immer wieder klasse.

Werde meine (deine) Insel am Samstag von Dir grüssen.

So long

Klausi

Martin hat gesagt…

Hallo Klaus,

vielleicht triffst Du Oliver dort, oder eventuell Christian E.?
Gute Erholung und guten Rutsch in 2019
Martin,

der ab Samstag arbeiten darf.