Sonntag, 30. Dezember 2018

Rückblick und Ausblick

Es ist schon eine schöne Tradition zum Jahresende noch einmal das Hobby-Jahr Revue passieren zu lassen.
Was war wichtig, was ist hängen geblieben und was wird das nächste Jahr bringen?
Der Januar war geprägt durch den Besuch der Lipper Modellbautage in Bad Salzuflen. Zusätzlich kamen einige neue Motorräder in die Sammlung.
Anfang Februar kamen einige neue Männekes in die Sammlung. Für solche Figürchen bin ich immer empfänglich. Kurze Zeit später hat mich ein Schlaganfall dahin gerafft.
Ende März war ich einigermaßen wieder her gestellt. Sodaß ich Anfang April für einige Stunden beim Sammlertreffen in Vlotho dabei sein konnte. Ich habe es genossen! Im Mai habe ich meine Widereingliederung in den Beruf beendet. Damit konnte ich das Thema Schlaganfall auch mental abhaken, obwohl es mich auch heute noch begleitet.
Im Mai konnte ich meine ersten Neuheiten für 2018 vorstellen.
Im Juni war ich erstmals wieder bei einem OWL-Stammtisch dabei und es gab wieder quietschbunte Männekes für die Sammlung und einige Roller für die Motorradsammlung.
Im Juli war ich mit meinem Jüngsten in Lüdenscheidt zur Modellwelt. einmal im Jahr ist der besuch Pflicht! Ausserdem gab es erneut Modellmotorräder für die Sammlung. Richtig schöne, Alte!
Das Highlight im August war der Gartenstammtisch. Es ist immer wieder schön, alte Bekannte in geselliger Runde zu treffen. Natürlich gab es auch im August wieder Männekes, diesmal in OVP von EKO und Motorräder.
Im September gab´s nach langer Zeit mal wieder etwas im Maßstab 1:200 für die Sammlung. Zudem fanden einige neue Bücher fürs Hobby ins Buchregal.Ein weiterer OWL-Stammtisch wurde besucht und die August-Neuheiten konnten beschrieben und vorgestellt werden.
Im Oktober habe ich endlich wieder einige neue Klassiker in die Sammlung einreihen können, die schon länger auf der Suchliste zu verträglichen Preisen standen.
Merke: alles kommt wieder!
Außerdem hat sich mit Brettspielen, die in mein Blickfeld geraten sind und bei denen besondere Spielsteine dazu gehören ein weiteres Sammelthema auf getan, welches eventuell im nächsten Jahr noch vertieft werden könnte?
Im Oktober habe ich weitere neue Bücher ins Hobbyregal schieben können.
Der Bus von Dinky war ein einmaliger Ausrutscher. Das Thema Busse werde ich nicht weiter verfolgen. Wohl aber das Thema Motorräder in Brettspielen. ;o)
Der November war wieder geprägt von vielem Neuen. u.a. die Oktober-Neuheiten von Wiking, Einige neue Motorräder in diversen Brettspielen. Einige Pilot und Wikingmodelle im Maßstab 1:200 sowie auch einige Klassiker für die Sammlung. Der letzte OWL-Stammtisch in 2018 wurde besucht und 2 neue Brekina Bullis für die Sylt-Sammlung zogen in die Vitrine.
Außerdem konnte ich mein persönliches Jahreshighlight in die Sammlung stellen, den Fahrschulsatz von Schneider-Garthe mit diversen Pappmache-Modellen und Blech-Verkehrsschildern.
Den Abschluss bildeten zwei sog. Margarine-Figuren die neu in die Motorradsammlung rollten.
Der Dezember war ebenfalls wieder von einigen neuen Motorrädern für die Sammlung geprägt u.a. ein Holzmodell aus dem Erzgebirge.
Ausserdem habe ich meine Linkliste etwas überarbeitet.
Ich konnte ein neues Buch ins Hobbyregal stellen und habe erneut länger gesuchte Modelle für kleines Geld erwerben können.
Die Dezember-Neuheiten wurden vorgestellt.
Dieser Umstand wird mich auch in den kommenden Jahren begleiten, tunlichst keine neuen Sondermodelle zu erwerben sondern auf ein Schnäppchen warten, dass garantiert irgendwann kommt!
Jetzt muss ich mich nur noch bei den Wiking-Neuheiten beherrschen!
Auch da wird in Zukunft nur noch sehr wählerisch ausgesucht.
Wiking versteht es aber auch zu gut, den Sammler mit feinen Modellen zu ködern! ;o)
Der Dezember brachte auch eine neue Kamera, mit der ich mich in den letzten Tagen ausführlich beschäftigt habe.
Mal schauen, wie es mit dem Thema weiter geht, so richtig zufrieden bin ich noch nicht.

Was mag das neue Jahr bringen?
Zunächst mal hoffe ich, dass ich gesund bleibe. Dazu gehört der feste Vorsatz schlanker zu werden.
Das bezieht sich auch auf die Sammlung. Es wird 2 Themen geben, die weiter verfolgt werden, als da wären Klassiker und Motorräder!
Alles andere kommt auf den Prüfstein!
Dass bedeutet auch, dass im nächsten Jahr nicht mehr viele Wiking-Neuheiten in die Sammlung fahren. Denn auch im vergangenen Jahr gab es kaum klassische Mopf´s! ;o)
Vorschläge habe ich bei Wiking schon eingereicht, aber ausser den typischen Floskel-Antworten kam noch nix dabei heraus.
Man wird sehen.....

Den Blog werde ich weiter betreiben, aber ob er wieder so Umfangreich wie 2018 mit immerhin 60 Beiträgen ausfallen wird?
Weiterhin werde ich versuchen die OWL-Stammtische zu besuchen und wenn es sich einrichten lässt auch mal wieder den Stammtisch in Hildesheim zu besuchen.
Die Messe in Bad Salzuflen steht schon fest auf dem Plan und ein Besuch in Lüdenscheidt gehört eigentlich auch dazu.
Mal schauen, welche Events sonst noch auf dem Programm landen werden?
Vielleicht lässt sich auch die eine oder andere Börse mal besuchen, oder die Intermodellbau in Dortmund? Da war ich auch schon einige Jahre nicht mehr.
Nunja, mal schauen was das neue Jahr alles bereit hält?

Zuletzt noch ein Blick auf Zahlen und Fakten.
Im Jahr 2019 jährt sich der Blog zum 13. mal. Mit 60 Beiträgen liegt das Jahr im oberen Drittel. Der Dezember sticht mit 10 Beiträgen deutlich hervor.
30 mal wurde kommentiert, wobei einige Beiträge von mir auf Antworten mit eingerechnet sind. ;o)
Nicht immer ist alles "Klasse" manchmal wurde auch "geht so" oder "voll mau" angeklickt.
Der Dezember war mit 4586 Besuchen der stärkste und der Juni mit 3211 der schwächste Monat. Im Mittel besuchen jeden Monat zwischen 3500 und 3600 leser meinen Blog. An Spitzentagen bis zu 300 Besucher.
An erster Stelle rangiert immer noch die Modellbahnausstellung in Bad Oeynhausen von 2009 gefolgt vom Wiking Mythos (die Ausstellung in Gescher 2008) und dann Ladegut Spur N 2008.
Am häufigsten wird via Google auf meinen Blog zugegriffen, aber auch über die Linkseite der Wiking Datenbank.
Die meisten Besucher kommen aus Deutschland gefolgt von den Vereinigten Staaten und Russland.
Der Zugriff erfolgt via Firefox oder IE oder Chrome (in der Reihenfolge) meist mit Windows oder Mac, dann Android.


Bleibt zuletzt nur noch allen Bloglesern einen guten Rutsch nach 2019, Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit  für das Neue Jahr zu wünschen.
Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen.
Viele Grüße

Martin







Kommentare:

Lutz hat gesagt…

Moin Martin
ein kurzer Schriftlicher Jahresrückblick mit Infos, die mir neu waren.
Guten Rutsch ins Jahr 2019 und immer ein glückliches Händchen bei den Modellen

Wolfgang Renschler hat gesagt…

Hallo Martin,

Auch von mir Guten Rutsch in das Jahr 2019 und weiterhin Spaß mit Deinem Blog.

Liebe Grüße

Wolfgang